Misslungenes Permanent Make-Up

"Ausradieren" mit Laser. Unerwünschte permanente Tätowierungen lassen sich ab sofort entfernen. Was der Radierer für Bleistift-Niederschriften ist der 532 nm KTP-Laser z.B. für misslungenes oder nicht mehr erwünschtes Permanent Make-Up - etwa im Lippen- oder Augenbrauen-Bereich.

Durchschnittlich werden nur 2 bis 5 Behandlungen benötigt.
Eine Stunde vor der Lasertherapie wird eine betäubende Crème aufgetragen. Die Behandlung selbst dauert im Allgemeinen ca. 10 - 20 Minuten.

Die Behandlung erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie bei der Tattoo-Entfernung.

Jede Methode hat ihre Grenzen

Allerdings ist Permanent Make-Up generell viel leichter zu entfernen als Tattoos: (siehe unter "Peinliche Jugendsünden")

  • weniger Behandlungssitzungen (2-5)
  • kürzere Behandlungsdauer (10 - 20 Minuten)
  • kürzere Intervalle (3-5 Wochen)
  • weniger Nebenwirkungen (ganz selten Krusten)

Permanent Make-Up kann somit meist in 2 bis 4 Monaten problemlos entfernt werden.

Zurück zur Übersicht über Hautprobleme